Dienstleistungen

Mobile Beschichtungsanlage (MBA)

 

Die mobile Beschichtungsanlage ist gebaut worden, um eine praxisnahe Beschichtung beim Kunden durchführen zu können. Der lange Materialfluss zwischen Kunde und Vorbehandler bzw. Lacklieferant entfällt- und somit können Versuche zeitnah in der Produktion des Kunden durchgeführt werden. Die Anlage ist so konstruiert worden, dass ein möglichst breites Spektrum der Oberflächenbehandlung in der Anlage durchgeführt werden kann. Dabei ist der Einsatz nicht auf Elektrotauchlack beschränkt, sondern kann auch tiefgehend in der Galvanik oder zur Erprobung von neuen Oberflächen erweitert werden, gerade hier sehen wir einen Zukunftsaspekt!

Mobile Beschichtungsanlage

Durch die sehr umfassende Visualisierung der Anlage ist es möglich, alle Prozessschritte nachhaltig zu dokumentieren. Die Steuerung erlaubt es, bis zu 99 selbst programmierte Programme durchzuführen, wobei der logische Ablauf und die Betriebssicherheit immer gewährleistet sind. Weiter ist die mobile Beschichtungsanlage nicht nur ein Wort, sondern viel mehr. In 4 Stunden ist die Anlage beim Kunden einsatzbereit und kann die ersten Musterserien lackieren, z. B. beim Einsatz als KTL-Anlage mit einer Standardvorbehandlung und einem KTL-Lack. Der Abbau der Anlage kann in 3 Stunden erfolgen, so dass auch ein schneller Wechsel zwischen mehreren Einsatzorten kein Problem darstellt.

Durch den Einsatz unserer eigenen Stromversorgung kann die Anlage sehr unabhängig aufgestellt werden und arbeiten. Die mobile Beschichtungsanlage eignet sich für die Beschichtung von allen Eisen und NE-Metallen, die im Tauchverfahren behandelt werden. Durch die Auslegung der Becken in Kunststoff sind auch aggressive Medien wie Säuren oder Laugen kein Problem. Durch den Einsatz von Injektordüsen ist immer eine optimale Umwälzung der Becken garantiert. In der Anlage können alle Arten von Tauchvorbehandlungen durchgeführt werden, im Speziellen können hier neue Entfettungs- und Phosphatprodukte getestet werden.

Mobile BeschichtungsanlageDer Gleichrichter der Anlage ist so dimensioniert, dass sowohl Elektrotauchlacke als auch galvanische Oberflächen appliziert werden können. Durch die Spitzenleistung von 20 Ampere bei 400 Volt ist die Anlage in der Lage, auch Werkstücke, deren Größe über die von Testblechen hinausgeht, unter Produktionsbedingungen beschichten zu können. Zur Anlage gehören mehrere Laboröfen, die durch ihre große Auslegung und Leistungsstärke in der Lage ist, auch große, schwere Werkstücke einzutrocknen oder einzubrennen. Das Fassungsvermögen des Ofens beträgt 2 Lackiergestelle. Selbst eine Serienfertigung ist möglich, eine Taktzeit von 6 Minuten bringt bis zu 10 Gestelle die Stunde hervor. Jedes Gestell kann 150 kg tragen, so das 1,5 to Teile pro Stunde beschichtet werden können. Die maximalen Teilemaße dürfen in der Länge 950 mm, in der Breite 450 mm und in der Höhe 650 mm betragen.

Tauchbeschichtungen, immer und überall!

Vor Ort – nicht nur für Bemusterungen, Serien oder für verlagerungskritische Teile. Auch wenn es ganz schnell gehen muss und der Weg zum Lohnbeschichter zu lange dauert – die Gründe für den Einsatz einer mobilen Beschichtungsanlage sind vielfältig.

Wandlungsfähig – heute noch KTL-Anlage, übermorgen schon kleine Galvanik und nächste Woche für Tauchgrundierung – so flexibel wie die Kunden, für die wir arbeiten.

Unabhängig – im Einsatz. Mit eigener Stromversorgung und ausreichend Auffangkapazitäten für Spülmedien sorgen wir für einen reibungslosen Beschichtungsablauf, wo immer Sie unsere Anlage benötigen.

Kostengünstig – ob nur einen Tag oder die ganze Woche im Einsatz. Sie bestimmen, wie lange die Dauer unserer Dienstleistung in Ihrem Hause ist. Unser Personal begleitet Sie und betreut den Beschichtungsprozess.

Messetauglich – die MBA auf der Solinger Messe. Tauchbeschichtung zum Anfassen für die Vorführung von Tauchlacken oder der Erläuterung von Verfahren. Wir beschichten mit Ihrem Lack auf der Messe metallische Give aways, vor den Augen der Messebesucher.

Geheimhaltung und Diebstahlschutz – die MBA in ihren Hallen. Nur Sie sehen was beschichtet wird. Keine Gefahr das Teile „verloren“ gehen oder das der Wettbewerb etwas mitbekommt. Ob für den Korrosionsschutz von Waffensystemen oder für die Klarlackbeschichtung von Kunstschmuck zur Vermeidung von Allergien- alles schon vor Ort beschichtet.

Share This